Die V60 in Szene gesetzt!

ROCO V60

Ab 1955 entwickelte die Deutsche Reichsbahn der DDR die dieselhydraulische Lokomotive V 60 (Art. Nr.: 70260, 70261, 78261 bzw. 70263, 70264, 78264) für den mittelschweren Rangierdienst. Diese Maschinen sollten vor allem den wenig rationellen Einsatz von Dampflokomotiven im Rangierdienst beenden. Von 1962 bis 1964 wurde die erste Serie mit 163 Lokomotiven von LKM Babelsberg an die DR abgeliefert. Noch während des Baus der ersten Hauptserie wurde ein Regenschutzdach über den Seitenfenstern montiert. Aufgrund einer neuen Dienstvorschrift wurden DR-Rangierloks sukzessive im Zuge von Revisionen mit einem orange-gelben Anstrich versehen.

Entdecken Sie die V60 im Original und im Modell im neuen ROCO Youtube-Video!

Der “TEE Roland” im Detail!
TEE Roland

Der „Roland”, sein Name leitet sich vom Wahrzeichen der Stadt Bremen ab, verkehrte anfangs als Fernschnellzug auf der Strecke Bremen–Frankfurt. Der TEE Roland entstand zum Sommerfahrplan 1969 durch die Hochstufung des F 46/47, der bisher Basel SBB erreichte, ab diesen Zeitpunkt allerdings bis Mailand verlängert wurde. Mit 1.183,7 km hatte er eine der längsten Laufstrecken unter allen TEE-Zügen. Das ROCO Wagenset (Art. Nr. 74074) besteht aus zwei Schnellzugwagen für den Trans-Europ-Express 74/75 „Roland” der Deutschen Bundesbahn. Weitere Modellvarianten finden Sie auf der ROCO-Website unter: 74073 und 74072.

Zu den Detailbildern und mehr Infos!

Hört! Hört! Der “Velaro”!
ICE


In den Jahren 2009–2012 lieferte Siemens der DB AG insgesamt 17 ICE Garnituren der Baureihe 407 unter dem Namen „Velaro”. Die Züge sind für 320 km/h im Wechselstromnetz und 220 km/h im Gleichstromnetz ausgelegt. Dank seiner verschiedenen Länderpakete werden die Züge unter anderem zuverlässig täglich im grenzüberschreitenden Verkehr nach Frankreich eingesetzt. Das 4-teilige ROCO Basisset besteht aus einem Endwagen 1. Klasse, einem Stromrichterwagen 1. Klasse mit Restaurant, einem Mittelwagen 2. Klasse und einem Endwagen 2. Klasse mit digital schaltbaren Sound- und Lichtfunktionen (Art. Nr.: 72095, 78095).

Zum Sound!

Mit “LKW Winner” von Nord nach Süd
LKW Winner Display


Die Winner Spedition wird mittlerweile in der dritten Generation geführt. Sie betreibt 18 Niederlassungen in Deutschland und arbeitet mit Tochtergesellschaften in Italien, Polen, Tschechien und Österreich. Seit vielen Jahren setzt das Unternehmen auch auf den kombinierten Verkehr, also den Transport der LKW Auflieger mit der Bahn. Dabei verkehren die so genannten „Company Trains” 20 mal wöchentlich über die großen Gebirgsbahnen wie Brenner oder Gotthard. Damit sind sie für viele Transportkunden eine stabile und ökologische Verbindung der Wirtschaftszentren geworden. Mit dem ROCO-Display lässt sich ein vorbildgerechter Company-Train auch im Modell nachbilden (Art. Nr.: 75886)!

Zu mehr Infos!

Update: Z21 WLANMaus
Wlan Maus Update


Ab sofort steht hier das neue WLANMaus-Update zum Download bereit, welches folgende neue Features beinhaltet: Durch Drücken der Shift-Taste während der Betätigung des Drehreglers kann die Auswertung und Übernahme der eingestellten Fahrstufe unterbunden und somit eine Fahrtrichtungsänderung im Stillstand der Lok durchgeführt werden. Außerdem wurden die fehlenden Sonderzeichen der Taste “0” (0 []`|#%=<>$\^&.:i{}~) ergänzt. Zudem wird nun die Fahrstufenanzeige im Weichenmodus sofort von der Weichennummernanzeige unterbrochen sobald eine Zifferntaste gedrückt wird.

Zu mehr Infos!