Horst Fleischmann verstorben

29.12.2022

Wir mussten leider erfahren, das Herr Horst Fleischmann am 18.12.2022 im 87. Lebensjahr verstorben ist. Die Familie Fleischmann gab den Tod erst jetzt bekannt.
Horst Fleischmann stand über Jahrzehnte der Gebr. Fleischmann GmbH und Co. KG als Firmenchef vor und prägte die Modellbahnbranche und das Hobby Modellbahn maßgeblich mit. Seit 1952 stellte die Firma Fleischmann Modellbahnen in der Spurweite H0 her; lange Zeit im Hausmaßstab 1:85. Ab 1969 ergänzte Fleischmann mit seinem Piccolo-Sortiment die Spurweite N. 1967 nahm das Unternehmen das Autorennbahn-System „Rallye Monte Carlo“ ins Sortiment. In den Jahren 1992 bis 2008 ergänzte Magic Train in der Spurweite 0e, Maßstab 1:45, das Portfolio. Im Jahr 1986 präsentierte das Unternehmen die digitale Mehrzugsteuerung Fleischmann-FMZ.
Das Sortiment zeichnete sich durch eine sehr lange Verfügbarkeit der Produkte aus. Bis zur Einstellung des H0-Sortimentes wurden einzelne Modelle wie die BR 50 im Maßstab 1:85 angeboten. Auch wurde das ursprüngliche Gleissystem mit 2,7 Millimetern Profilhöhe über mehr als 50 Jahre von 1957  bis 2008 angeboten. Auch eine Fleischmann-Besonderheit war der Längenmaßstab von 1:93,5 für die 26,4-Meter-Reisezugwagen. Der langjährige Werbespruch „Die Fleischmann-Bahn, das präg Dir ein, ist die Bundesbahn in klein“ spiegelte sich bis 2010 im Sortiment wieder. 

Anfang 2008 wurde das Unternehmen von der deutsch-österreichischen Modelleisenbahn Holding übernommen. 2015 wurde ein Insolvenzantrag beim Amtsgericht Ansbach gestellt. Ab 2019 wurde die Marke Fleischmann in H0 aufgegeben. Das N-Angebot der Modelleisenbahn Holding wird unter dem Fleischmann-Label weiter geführt.

Horst Fleischmann hat das Unternehmen zu einem der größten Anbieter von Modellbahnen in Europa gemacht. 2014 lag Fleischmann noch auf Platz 4 mit einem Marktanteil von rund 10%. Unternehmerische Entscheidungen führten aber auch zu der nachfolgenden Entwicklung des Unternehmens.

Mit Horst Fleischmann bleibt uns ein Visionär und ein Unternehmer, der für die Modellbahnindustrie stand, in guter Erinnerung.
Unser Mitgefühl in diesen Zeiten gilt seiner Familie und Angehörigen.